Veröffentlichungen

Der neue Kriegsroman

  Der neue Kriegsroman Repräsentationen des Afghanistankriegs in der deutschen Gegenwartsliteratur Monika Wolting Winter Verlag, Heidelberg 2019, S. 345. Vorliegende Studie behandelt die aktuelle deutschsprachige Kriegs- und Heimkehrerliteratur, wie sie insbesondere in der Folge des Afghanistankrieges entstanden ist. Der Afghanistaneinsatz der Bundeswehr wird zum neuen Erzählstoff. Die neuen Kriege generieren …

Veröffentlichungen

Literatur der Russlanddeutschen

Literatur der Russlanddeutschen und Erinnerung Hg. Carsten Gansel unter Mitarbeit von Julian Wessel Okapi Verlag Berlin 2018   Die Beiträge dieses Bandes wenden sich einem in der literatur- und kulturwissenschaftlichen Forschung bislang zu wenig beachteten Gegenstand zu: der Literatur von Sowjetdeutschen – so die übliche Bezeichnung bis zur Auflösung der Sowjetunion …

Veröffentlichungen

Realistisches Erzählen

Realistisches Erzählen als Diagnose von Gesellschaft Hg. von Carsten Gansel und Manuel Maldonado Alemán Okapi Verlag Berlin 2018 Die Beiträge des Bandes zielen auf Aspekte realistischen Erzählens in der deutschsprachigen Literatur insbesondere nach 1945 und nach 1989. Dabei geht es zunächst um theoretische Probleme des Realismus in der Literatur der Gegenwart. Nach einem Blick auf den realistischen …

Hans Werner Richter Literaturtage

Die 68er-Bewegung

Hans Werner Richter, die Gruppe 47 und die 68er-Bewegung 15.–17. November 2018 Bansin / Insel Usedom Hans Werner Richter-Haus Das Programm Der Tod von Benno Ohnesorg wurde in der Bundesrepublik zum Auslöser für eine Bewegung, deren Aura bis heute nicht verblasst ist und deren Ergebnisse gerade angesichts des diesjährigen ‚Jubiläums‘ …

Humboldt-Gespräche

mit Norbert Scheuer

„Und tief unten im Wasser, im Schlamm und Schlick sind die Gegenstände der erzählten Geschichten verborgen“ Ein Interview mit Norbert Scheuer Von Monika Wolting In: Literaturkritik.de Nr. 9, September 2017 Monika Wolting: Herr Scheuer, in Ihrem neuen Roman „Am Grund des Universums“ (C.H. Beck 2017) richten Sie den Fokus Ihrer erzählerischen …

Allgemein

Tagung: Störungen des ‚Selbst’

Störungen des ‚Selbst’ – Trauma-Erfahrungen und Möglichkeiten ihrer künstlerischen Konfiguration Internationale wissenschaftliche Tagung auf Schloss Rauischholzhausen/ Justus-Liebig-Universität Gießen vom 28. Juni bis 30. Juni 2018. Ausgerichtet von Prof. Dr. Carsten Gansel (Justus-Liebig-Universität Gießen) und Prof. Dr. Monika Wolting (Universität Wrocław/Polen) Call for Papers Tagungsprogramm Abstracts Das hier ins Zentrum einer …

Allgemein

IVG Palermo 2020: Exil, Migration, Flucht und Vertreibung

Exil, Migration, Flucht und Vertreibung, Alte und Neue Kriege – literarische Topoi des 20. und 21. Jahrhunderts Call for papers IVG-Kongress Palermo 2020 Sektionsleitung: Prof. dr hab. Monika Wolting Uniwersytet Wrocławski, Polen monika.wolting@uwr.edu.pl Dr. Jyoti Sabharwal, Assoz. Prof. University of Delhi, Delhi, Indien jyotisabharwal@gmail.com „Wir kennen sie alle, die Gedichte, …

Hans Werner Richter Literaturtage

Tagung: Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen

»Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen im internationalen Kontext zwischen Aufstörung und Stabilisierung« 10. Hans Werner Richter Literaturtage: „Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen im internationalen Kontext zwischen Aufstörung und Stabilisierung“, Wissenschaftliches Kolloquium vom 16. bis 18. November 2017,  Hans Werner Richter-Haus in Bansin/Usedom Das Programm Vor 70 …

Allgemein

Deutsch-Polnische Migrantenliteratur

„Wem gehört die deutsche Sprache?“ Literarisches Schreiben versus kulturelle Zugehörigkeit. Deutschsprachige Autoren polnischer Herkunft Program_05_07.12.2017 Plakat Zeitraum: 05-07. Dezember 2017 Ort: Universität Breslau Unterstützung: Kulturforum Östliches Europa, Österreichisches Kulturforum, Universität Breslau Geladene Gäste: Matthias Nawrat (Autor) Plakat, Radek Knapp (Autor) Teilnehmer: 20 Teilnehmer aus polnischen und deutschen Universitäten der Fachrichtung …

Tagungen

IVG 2020 Palermo: Geschichte(n) erinnern

XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) Palermo 26.7.-2.8.2020 „Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven“ Geschichte(n) erinnern – Memory Boom und Störungen der Erinnerung   Sektionsleitung: Carsten Gansel (Giessen, Deutschland); Co-Leiterin/Leiter: Leslie Adelson (Cornell, USA), Manuel Maldonado Alemán (Sevilla, Spanien), Seit der Wende des Jahres 1989 hat in der …

Gespräch

mit Jacek Dehnel

„Den Sinn des historischen Schreibens sehe ich in der Vergegenwärtigung des Vergangenen“ Monika Wolting spricht mit Jacek Dehnel Jacek Dehnel ist polnischer Schriftsteller, Maler und Übersetzer aus dem Englischen und Russischen. Er ist Autor mehrerer Gedichtbände, Romane und Essays. Bis jetzt wurden zwei seiner Roman in Deutsche übertragen: „Lala“ (2006) …

Gespräch

mit Jesus Irsula

Lesung und Gespräch mit Jesus Irsula über die kubanische Kultur gestern und heute Jesus Irsula begleitet die Entwicklung von Kultur, Literatur, Theater und Bildender Kunst auf Kuba seit mehr als vierzig Jahren. Aus eigener Erfahrung kann er über die Entwicklungen nach der Revolution 1959 berichten, über die Alphabetisierungskampagne 1961, das …

Gespräch

mit Markus Stromiedel

Identitäten in distopischen Welten Markus Stromiedel im Gespräch mit Monika Wolting Erschienen in: Identitätskonstruktionen in der deutschen Gegewartsliteratur. Hg. v. Monika Wolting.  V&R Göttingen 2017. (Ein Fragment) Monika Wolting: Herr Stromiedel, in Ihren Romanen arbeiten Sie mit Elementen von Utopie, Dystopie, Anti-Utopie, Science-Fiction und fantastischer Erzählung. Gibt es Gründe für …

Hans Werner Richter Literaturtage

Die Gruppe 47

Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen im internationalen Kontext zwischen Aufstörung und Stabilisierung Bansin/Usedom (15.07.2017) Call for papers 10. Hans Werner Richter Literaturtage: „Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen im internationalen Kontext zwischen Aufstörung und Stabilisierung“, Wissenschaftliches Kolloquium vom 16. bis 18. November 2017,  Hans Werner Richter-Haus in …

Gespräch

mit Jan Koneffke

Carsten Gansel und Jan Koneffke „Ich musste das erzählen“ – Ein Gespräch. In: Uwe-Johnson-Preis 2016. Jan Koneffke »Ein Sonntagskind«. Herausgegeben von Carsten Gansel in Verbindung mit Lutz Schumacher und Markus Frank. Edition Leetspeak 2017, S. 45-70. Carsten Gansel: Herr Koneffke, lassen Sie mich mit einer Frage einsteigen, die Ihren Roman …