Publikationsliste der Projektteilnehmer

prof. dr hab. Tomasz Małyszek

Monographie:

Die verschwundene Grenze zwischen Leben und Tod im Spiegel der heutigen Literatur, Wrocław 2016, s. 271, Monographie.

Artikel in Sammelbänden und Zeitschriften:

Das Unaussprechliche in Sibylle Lewitscharoffs Roman „Das Pfingstwunder“,  Studia Germanica Gedanensia 2018 (im Druck).

Hartmut Langes „Das Konzert“ und die Verdinglichung der Musik post mortem. In: Literatur und Musik im Dialog 2017 (im Druck).

Nahtoderfahrung in der deutschen Gegenwartsliteratur, w: Studia Germanica Gedanensia, nr 34/2016, s. 169-182.

Frank Witzels Roman „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ als eine posthistorische „Hagiografie“ (im Druck)

prof. dr hab. Monika Wolting

Sammelband:

Identitätskonstruktionen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Red. Monika Wolting, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2017, ss. 362.

Artikel in Sammelbänden und Zeitschriften:

„Auf verlorenem Posten”. Zur Lage der Bundeswehrsoldaten im Afghanistankrieg. W: Fakten und Vorbehalte, red. Bjoern Hayer, Gabriela Scherer i in. KOLA, Wissenschaftlicher Verlag Trier. Trier 2018, s. 161-173.

O Wzgórzach Trzebnickich i ulicach Wrocławia we współczesnej powieści niemieckiej. W: WrocLove. Fenomen kultury europejskiej. red. Marek Hałub i in. Via Nova Wrocław 2017.

Kategoria ruchu w przestrzeni – „Zorndorf“ Theodora Fontane. W: Theodor Fontane w świetle faktów i interpretacji. Red. Jan Pacholski. Wrocław 2017.

Das Versprechen des guten Lebens und die Angst vor Versagen – Folgen der Modernisierungsprozesse im Roman von Daniel Kehlmann »F«. W: Identitätskonstruktionen in der deutschen Gegenwartsliteratur. Red. Monika Wolting, Vandenhoeck & Ruprecht: Göttingen 2017, s. 49–64.

Zaangażowana literatura młodzieżowa na przykładzie opowieści Peer Martina „Lato pod czarnymi skrzydłami” (2015). W: Oswoić rzeczywistość. Wokół niemieckojęzycznej literatury dla dzieci i młodzieży II, pod red. Eweliny Kamińskiej-Ossowskiej i Ewy Hendryk, volumina: Szczecin 2017.

Flüchtlingsschicksal im Jugendroman „Hesmats Flucht“ (2008) von Wolfgang Böhmer. Ein Fallbeispiel für Realistisches Schreiben über Afghanistan in der deutschsprachigen KJL. W: Germanica Wratislaviensia 142/2018.

Das Ringen um Individualität in einer vom Kollektiv bestimmten Zeit. Hermann Hesses „Das Glasperlenspiel”. Studia Neofilologiczne XIII/2017, s. 6–21.

„das, was wir beschreiben, ist immer noch weniger schlimm als oft die Realität“ – der aufstörende Charakter von Sebastian Fitzeks nd Michael Tsokos Roman Abgschnitten. Germanica 58/2016, Université de Lille 3, s. 211–215.

„Der arge Weg der Erkenntnis“ Ostdeutsche Intellektuelle und der Verlust der Utopie. W: Vom kritischen Denker zur Medienprominenz. Zur Rolle von Intellektuellen in Literatur und Gesellschaft vor und nach 1989. Red. Carsten Gansel i Werner Nell. Transcript: Bielefeld 2016, s. 179–202.

Opowieść o przemocy. „Podziemne słońce” (2014) Friedricha Ani. Studia Niemcoznawcze LVII, 2016. s. 294–304.

Gespräche:

„Literatura służy tworzeniu i czytaniu książek”. Z Jackiem Dehnelem rozmawia Monika Wolting. W: Orbis Linguarum 46/ 2017, s. 481-490.

„Und tief unten im Wasser, im Schlamm und Schlick sind die Gegenstände der erzählten Geschichten verborgen“. Norbert Scheuer im Interview über seinen neuen Roman „Am Grund des Universums“ 09/2017, http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=23677&p=2da5

Markus Stromiedel im Gespräch. Identitäten in distopischen Welten. W: Identitätskonstruktionen in der deutschen Gegenwartsliteratur. Red. Monika Wolting, Vandenhoeck & Ruprecht : Göttingen 2017, s. 345–354.

Literatur als Spielwiese. Ein Gespräch mit dem Autor Tilman Rammstedt über den Ernst komischer Literatur. Literaturkritik.de 11/2016, http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=22643&p=320c

Zweite Schöpfung durch Kunst. Ein Gespräch mit der Autorin Silke Scheuermann über Idealismus, Utopie und die großen Fragen des Lebens. Literaturkritik.de 08/2016, http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=22306

dr hab. Agnieszka Kodzis-Sofińska

Monographie:

Irrwege, Irrgärten, Irritationen. Entwicklungsrichtungen der deutschen Theaterstücke nach 1989, Wrocław: Oficyna Wydawnicza ATUT. Wrocławskie Wydawnictwo Oświatowe/Neisse Verlag 2016, 177 S.

Artikel in Sammelbänden und Zeitschriften:

 

Die Rückkehr in das „Kindheitsparadies”. „Generation Golf” von Florian Illies als Beitrag zur Erinnerungsliteratur. W: Jędrzejewski, Maciej (Hg.): Die Erinnerungsproblematik in der Popliteratur, Warszawa 2017, S. 9-22.

Bezdroża adoloescencji w pop-powieści Benjamina von Stuckrad-Barrego „Soloalbum”, W: „Studia Niemcoznawcze” 2018, tom LXI, S. 521-530.