Deutsch-Polnische Migrantenliteratur

Allgemein

„Wem gehört die deutsche Sprache?“
Literarisches Schreiben versus kulturelle Zugehörigkeit. Deutschsprachige Autoren polnischer Herkunft

Program_05_07.12.2017

Plakat

Zeitraum: 05-07. Dezember 2017
Ort: Universität Breslau
Unterstützung: Kulturforum Östliches Europa, Österreichisches Kulturforum, Universität Breslau
Geladene Gäste: Matthias Nawrat (Autor) Plakat, Radek Knapp (Autor)
Teilnehmer: 20 Teilnehmer aus polnischen und deutschen Universitäten der Fachrichtung Slawistik und Germanistik (Mainz, Leipzig, Frankfurt/Oder, Szczecin, Gdańsk, Kraków, Poznań, Częstochowa, Kielce, Wrocław)
Veranstalter: Prof. dr hab. Monika Wolting, Prof. dr hab. Edward Białek

Allgemein
Tagung: Störungen des ‚Selbst’

Störungen des ‚Selbst’ – Trauma-Erfahrungen und Möglichkeiten ihrer künstlerischen Konfiguration Internationale wissenschaftliche Tagung auf Schloss Rauischholzhausen/ Justus-Liebig-Universität Gießen vom 28. Juni bis 30. Juni 2018. Ausgerichtet von Prof. Dr. Carsten Gansel (Justus-Liebig-Universität Gießen) und Prof. Dr. Monika Wolting (Universität Wrocław/Polen) Call for Papers Tagungsprogramm Abstracts Das hier ins Zentrum einer …

Allgemein
Palermo 2020: Exil, Migration, Flucht und Vertreibung

Exil, Migration, Flucht und Vertreibung, Alte und Neue Kriege – literarische Topoi des 20. und 21. Jahrhunderts Call for papers IVG-Kongress Palermo 2020 Sektionsleitung: Prof. dr hab. Monika Wolting Uniwersytet Wrocławski, Polen monika.wolting@uwr.edu.pl Dr. Jyoti Sabharwal, Assoz. Prof. University of Delhi, Delhi, Indien jyotisabharwal@gmail.com „Wir kennen sie alle, die Gedichte, …

Tagungen
Engagierte Literatur im deutschsprachigen Raum nach 1989

Engagierte Literatur im deutschsprachigen Raum nach 1989 „Das immerhin leistet die Literatur: Sie schaut nicht weg, sie vergisst nicht, sie bricht das Schweigen“ (Günter Grass) Łódź, 21. – 24.09.2017 Die deutschsprachige Literatur hat eine lange Geschichte des Engagements, die bis in die Auf-klärung sowie die Anfänge des 19. Jahrhunderts reicht …