Krieg – Gefangenschaft – Lagerhaft

Hans Werner Richter Literaturtage

KRIEG – GEFANGENSCHAFT – LAGERHAFT:
Opfernarrative und Wandlungsmythen
in der deutschsprachigen Literatur
nach 1945

15.–17. November 2012
Bansin/Insel Usedom Hans Werner Richter-Haus

Das Programm: HWR_2012

D .as Lager ist nicht nur in der deutschsprachigen Literatur zu einem symbolischem Raum geworden, der repräsentativ für die Leiderfahrungen des 20. Jahrhunderts steht. Orte wie Auschwitz und Buchenwald sind bis in die Gegenwart Symbole für die Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus mit seiner rassistischen Vernichtungsideologie, die während des Zweiten Weltkriegs über
20 Millionen Menschen das Leben gekostet hat, darunter 6 Millionen jüdische Bürger. Jene Konzentrationslager, die als Gedenkstätten zu Mahnmahlen des dunkelsten Kapitels deutscher und europäischer Geschichte wurden, stehen
stellvertretend für die ungezählten Orte des Massen mords in Ostmitteleuropa und Russland, in denen es zur systematischen Tötung von jüdischen Zivilisten und russischen Kriegsgefangenen kam. Die internationale Forschung zu den östlichen
›Bloodlands‘ (Timothy Snyder) hat diese grauenhafte Dimension des nationalsozialistischen Angriffs- und Vernichtungskriegs inzwischen breit dokumentiert.

Hans Werner Richter Literaturtage
Tagung: Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen

»Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen im internationalen Kontext zwischen Aufstörung und Stabilisierung« 10. Hans Werner Richter Literaturtage: „Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen im internationalen Kontext zwischen Aufstörung und Stabilisierung“, Wissenschaftliches Kolloquium vom 16. bis 18. November 2017,  Hans Werner Richter-Haus in Bansin/Usedom Das Programm Vor 70 …

Hans Werner Richter Literaturtage
Die Gruppe 47

Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen im internationalen Kontext zwischen Aufstörung und Stabilisierung Bansin/Usedom (15.07.2017) Call for papers 10. Hans Werner Richter Literaturtage: „Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen im internationalen Kontext zwischen Aufstörung und Stabilisierung“, Wissenschaftliches Kolloquium vom 16. bis 18. November 2017,  Hans Werner Richter-Haus in …

Hans Werner Richter Literaturtage
Vom kritischen Intellektuellen zum Medienpromi

VOM KRITISCHEN INTELLEKTUELLEN ZUM MEDIENPROMI? Zur Rolle der Intellektuellen in Literatur und Gesellschaft vor und nach 1989 Das Programm: HWR_2013 „Warum latschen deutsche Schriftsteller zu Regierungs gesprächen ins Willy-Brandt-Haus, statt in die Wüste zu gehen und aufzuschreiben, wie unproduktiver Turbokapitalismus abgeht? Warum fieseln Grass und all die alten Wappentiere der …