Heinrich Gerlach

Veröffentlichungen

Heinrich Gerlach: Odyssee in Rot

Herausgegeben, mit einem Nachwort und dokumentarischem Material versehen v. Carsten Gansel, Galiani Verlag, Berlin 2017, ISBN 978-3-86971-144-7

Nach dem Riesenerfolg des Spiegelbestsellers Durchbruch bei Stalingrad: Nun die Wiederentdeckung von Heinrich Gerlachs monumentalem Werk über seine Zeit in sowjetischer Kriegsgefangenschaft und den Versuch des Bundes Deutscher Offiziere, Hitler zu stürzen.
Von den über drei Millionen Wehrmachtssoldaten, die zwischen 1941 und 1945 in sowjetische Kriegsgefangenschaft gerieten, starben mehr als eine Million. Heinrich Gerlach überlebte. Das Grauen von Stalingrad hatte er in einem Roman verarbeitet, seinen schier endlosen Weg durch sowjetische Arbeits- und Gefangenenlager beschreibt er in seinem autobiographischen Bericht Odyssee in Rot.
In seinem materialreichen Nachwort liefert Herausgeber Carsten Gansel zu Gerlachs aufwühlendem Bericht Hintergrundmaterial aus russischen Archiven – etwa zu den Plänen, die die sowjetische Führung für die BDO-Mitglieder im Nachkriegsdeutschland hatte; Gansel skizziert die Versuche des Geheimdienstes, Heinrich Gerlach und andere Führungsmitglieder zu Agenten zu machen – und wertet erstmalig die Nachkriegstagebücher Gerlachs aus, die dieser von 1951 bis 1991 führte. So rekonstruiert er den Entstehungsprozess der Odyssee in Rot und erzählt anhand der Leitfigur Gerlach, wie die BDOler, die nach dem Krieg in den Westen gingen, keinesfalls als Widerstandshelden gefeiert wurden, sondern sich gegen die Brandmarkung als Kommunistenfreunde und Verräter wehren mussten.

Heinrich Gerlach: Odyssee in Rot. Herausgegeben, mit einem Nachwort und dokumentarischem Material versehen v. Carsten Gansel, Galiani Verlag, Berlin 2017, ISBN 978-3-86971-144-7

Veröffentlichungen
Der neue Kriegsroman

  Der neue Kriegsroman Repräsentationen des Afghanistankriegs in der deutschen Gegenwartsliteratur Monika Wolting Winter Verlag, Heidelberg 2019, S. 345. Vorliegende Studie behandelt die aktuelle deutschsprachige Kriegs- und Heimkehrerliteratur, wie sie insbesondere in der Folge des Afghanistankrieges entstanden ist. Der Afghanistaneinsatz der Bundeswehr wird zum neuen Erzählstoff. Die neuen Kriege generieren …

Veröffentlichungen
Literatur der Russlanddeutschen

Literatur der Russlanddeutschen und Erinnerung Hg. Carsten Gansel unter Mitarbeit von Julian Wessel Okapi Verlag Berlin 2018   Die Beiträge dieses Bandes wenden sich einem in der literatur- und kulturwissenschaftlichen Forschung bislang zu wenig beachteten Gegenstand zu: der Literatur von Sowjetdeutschen – so die übliche Bezeichnung bis zur Auflösung der Sowjetunion …

Veröffentlichungen
Realistisches Erzählen

Realistisches Erzählen als Diagnose von Gesellschaft Hg. von Carsten Gansel und Manuel Maldonado Alemán Okapi Verlag Berlin 2018 Die Beiträge des Bandes zielen auf Aspekte realistischen Erzählens in der deutschsprachigen Literatur insbesondere nach 1945 und nach 1989. Dabei geht es zunächst um theoretische Probleme des Realismus in der Literatur der Gegenwart. Nach einem Blick auf den realistischen …