Goethe-Institut Pop Up Pavillon

Projekte

Goethe-Institut Pop Up Pavillon
Im wörtlichen Sinne war der Goethe-Institut Pop Up Pavillon ein gläserner, 7x3x3m großer Veranstaltungscontainer, der von April bis Juli 2016 auf dem Plac Nowy Targ in Breslau stand. Im übertragenen Sinne war er ein Prisma, ein Spiegel und eine Linse, in denen sich ungewöhnliche Ideen und künstlerische Aktionen bündelten, widerspiegelten und verbreiteten. Das interdisziplinäre Projekt war Teil des offiziellen Programms der Europäischen Kulturhauptstadt Breslau 2016. Der Pop Up Pavillon machte sich den städtischen Raum zu Eigen und lud auf vielfältige Weise zur Reflexion über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Stadt Breslau ein. Von April bis Juli fanden im Pavillon regelmäßig Ausstellungen, Konzerte, Begegnungen, Performances und künstlerische Installationen statt.

LESUNGEN UND GESPRÄCHE
MODERATION: MONIKA WOLTING
22. April 2016 Diskussion zum Thema „Flüchtige Identität“ mit Olga Grjasnowa, Filip Springer und Dr. Heiner Geißler
23. April 2016 Christian „Flake“ Lorenz
12. Mai 2016 Silke Scheuermann
13. Mai 2016 Markus Stromiedel
9. Juni 2016 Florian Werner
10. Juni 2016 Tilman Rammstedt

Projekte
Wikipedia

Ein Wiki-Projekt an der Universität Wroclaw in: http://wochenblatt.pl/sie-geben-das-wissen-zurueck/ Sie geben das Wissen zurück von Łukasz Biły Publiziert am Mai 30, 2017 Meistens ist es so, dass für Studenten der erste Anlaufpunkt um Wissen zu erwerben, das Internetportal Wikipedia ist. In Breslau ist es hingegen umgekehrt. Dort hat nun eine Gruppe …

Alexander v. Humboldt-Partnerschaft
Institutspartnerschaft der Alexander von Humboldt Stiftung

Institutspartnerschaft der Alexander von Humboldt Stiftung Forschungskooperation zwischen dem Lehrstuhl für neuere deutsche Literatur und Germanistische Literatur- und Mediendidaktik des Germanistischen Instituts der Justus-Liebig-Universität Gießen (Prof. Dr. Carsten Gansel) und dem Lehrstuhl für Deutsche Literatur nach 1945 des Institut für Germanische Philologie der Universität Wrocław (prof. dr hab. Tomasz Małyszek/ …

Projekte
Youth made in Europe

Das EU-Projekt „Youth made in Europe“, initiiert von der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft, fasziniert mit spannenden Einblicken in die Lebenswelt von Jugendlichen in Europa. Das Projekt bringt Jugendliche und professionelle Kunstschaffende zusammen und liefert Impulse für die kreative Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Adoleszenz. Das Projekt spannt mit insgesamt drei Treffen den Bogen …