Carsten Gansel

Alexander v. Humboldt-Partnerschaft

Carsten Gansel, Prof. Dr., Professor für Neuere Deutsche Literatur und Literatur- und Mediendidaktik am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen. Forschungsschwerpunkte: Deutsche Literatur des 19.-21. Jhs., System- und Modernisierungstheorie, Popkultur und Adoleszenzforschung, Narratologie und Gedächtnis, Evolution und Literatur. Mitherausgeber der Reihe „Deutschsprachige Gegenwartsliteratur und Medien (Vandenhoeck & Ruprecht), der Reihe „G. E. Lessing im kulturellen Gedächtnis“ (Vandenhocek & Ruprecht).

Letzte Buchpublikationen:

Heinrich Gerlach: Odyssee in Rot. Bericht einer Irrfahrt. Herausgegeben, mit einem Nachwort und dokumentarischem Material versehen von Carsten Gansel.
Berlin: Galiani Verlag 2017.

Carsten Gansel, Norman Ächtler, Birka Siwczyk (Hrsg.)
Gotthold Ephraim Lessing im Kulturraum Schule. Aspekte der Wirkungsgeschichte im 19. Jahrhundert. Göttingen: V&R unipress 2017

Hans Fallada: Kleiner Mann – was nun? Erstmals in der Originalfassung. Ungekürzte Neuausgabe mit einem Nachwort von Carsten Gansel. Texterfassung: Mike Porath und Nele Holdack. Berlin: Aufbau Verlag 2016

Heinrich Gerlach: Durchbruch bei Stalingrad. Herausgegeben, mit einem Nachwort und dokumentarischem Material versehen von Carsten Gansel.
Berlin: Galiani Verlag 2016.

 

Alexander v. Humboldt-Partnerschaft
Institutspartnerschaft der Alexander von Humboldt Stiftung

Institutspartnerschaft der Alexander von Humboldt Stiftung Forschungskooperation zwischen dem Lehrstuhl für neuere deutsche Literatur und Germanistische Literatur- und Mediendidaktik des Germanistischen Instituts der Justus-Liebig-Universität Gießen (Prof. Dr. Carsten Gansel) und dem Lehrstuhl für Deutsche Literatur nach 1945 des Institut für Germanische Philologie der Universität Wrocław (prof. dr hab. Tomasz Małyszek/ …

Alexander v. Humboldt-Partnerschaft
Monika Wolting

Monika Wolting ist Professorin am Germanistischen Institut der Universität Wrocław und Professorin an der WSPiA in Poznań, Sprecherin des Internationalen Christa-Wolfs-Zentrums und stellvertretende Präsidentin der Goethe Gesellschaft-Polen. Sie studierte Germanistik in Gdańsk und Düsseldorf, 2002 promovierte in Warschau und 2010 habilitierte an der Philologischen Fakultät der Universität Wrocław mit der …

Alexander v. Humboldt-Partnerschaft
Tomasz Małyszek

Tomasz Myłszek, Prof. dr hab. Leiter des Lehrstuhls für deutsche Literatur nach 1945 Leiter der Forschungsstelle für Literaturästhetik 2005-jetzt –  Leiter der Forschungsstelle  für Literaturästhetik 2007-2011 – wissenschaftlicher Betreuer der Theatergruppe der Germanistikstudenten „Durcheinander“in dem Germanistischen Institut 2008-jetzt – Mitglied der Gesellschaft  Societas Humboldtiana Polonorum 2007-2010 –  Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung an …